Interview mit der "Badischen Zeitung"

Veröffentlicht am 24.03.2011 in Presse im Wahlkreis
 

BZ-FRAGEBOGEN ZUR LANDTAGSWAHL: Karl-Rainer Kopf, Kandidat der Sozialdemokraten.

LAHR. Am 27. März sind Landtagswahlen. Wir haben den Kandidaten einige ernste (und nicht so ganz ernst gemeinte) Fragen zur Person gestellt. Heute antwortet Karl-Rainer Kopf, der Kandidat der SPD. Er wurde 1967 in Lahr geboren, wuchs in Friesenheim auf und lebt heute mit seiner Familie in Schwanau. Der Schornsteinfegermeister, Gebäude-Energieberater und geschäftsführende Gesellschafter der EGS GmbH Energieplanungsbüro ist seit 2008 stellvertretender SPD-Kreisvorsitzender.

Was wollten Sie als Zehnjähriger werden?
Feuerwehrmann

Was hätte sonst aus Ihnen werden können?
Musiker

Wovon verstehen Sie gar nichts?
Vom Kochen

Wo macht Ihnen keiner was vor?
Im Rechnen

Was können Sie an sich selbst nicht leiden?
Ungeduld

Warum haben Sie sich als Kandidat aufstellen lassen?
Weil ich für die Region und die Menschen etwas bewegen will.

Was bedeutet Ihnen Karriere?
Wenn Sie unter Karriere die Möglichkeit verstehen, Dinge für die Menschen durchzusetzen, dann sehr viel.

Welche Personen der Zeitgeschichte würden Sie gerne einmal treffen?
Ich nenne zwei: Otto Wels und Willy Brandt

Was fehlt Ihnen zum vollkommenen Glück?
Nach dem Wahlkampf ein paar Tage Urlaub

Worüber können Sie herzhaft lachen?
Über mich

Womit kann man Sie ärgern?
Wenn jemand Wasser predigt und Wein trinkt

Sie gewinnen eine Million. Was machen Sie damit?
Einen Teil spenden, den Rest sinnvoll investieren

Ihre zwei größten Leidenschaften?
Handball und Feuerwehr

Wem sind Sie ewig dankbar?
Meiner Mutter

Bei welchen Dingen sind Sie eitel?
Bei meiner Kleidung

Was löst bei Ihnen Schweißausbrüche aus?
In einer Gondel zu stehen, die schaukelt

Ihre Lieblingsmusik?
Querbeet, aber derzeit Ina Müller

Ihr Lieblingsessen?
Da gibt’s viele, aber ich nenne mal eines: Kartoffelspätzle a la Annemarie Frenk.

Ihr Lieblingsgetränk?
Espresso (und zwar in Mengen)

Ihr Lieblingsautor?
Ken Follet

Wann waren Sie zuletzt im Kino?
Oh je, schon ne Weile her

Wann waren Sie zum letzten Mal in der Kirche?
Am letzten Sonntag

Wann haben Sie zum letzten Mal gelogen?
Gestern. Ich habe meiner Tochter erzählt, ich hätte in der Schule genauso gute Noten gehabt wie sie.

Wovor haben Sie Angst?
Dass die Schere zwischen Arm und Reich noch stärker auseinander geht

Ihr bislang größter Erfolg?
Die Geburt meiner Tochter

Ihr größter Flop?
Angeln – das habe ich mal versucht, dafür bin ich einfach zu ungeduldig.

Wann sind Sie zuletzt Rad gefahren?
Oh je, das ist ein wunder Punkt. Auf alle Fälle war es 2010.

Glauben Sie an ein Leben nach dem Tod?
Ja

Ihr Lieblingshobby?
Handball schauen, Cabrio fahren

Wo waren Sie im letzten Urlaub?
In Berchtesgaden

Bei wem müssen Sie sich unbedingt noch entschuldigen?
Bei meiner Familie für die stressigen Wochen vor der Wahl

Wo würden Sie am liebsten leben?
Hier

Was soll Ihnen einmal nachgesagt werden?
Er hat sich um die Region und die Menschen verdient gemacht.

Beenden Sie bitte folgenden Satz: Wenn ich Ministerpräsident wäre...
... wäre Baden-Württemberg ein Stück sozialer und gerechter.

Welche Schlagzeile würden Sie gerne lesen?
Karl-Rainer Kopf wird Nachfolger von Walter Caroli im Landtag von Baden-Württemberg

 

Heute ab 20Uhr

Alle Termine öffnen.

26.02.2021, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Video-Talk mit Dr. Johannes Fechner, MdB, zum Thema "Verbraucherschutz"
Landtagskandidat Frank Meier (WK52 Kehl) ist an diesem Abend im öffentlichen Gespräch mit Dr. Johannes Fechner, …

26.02.2021, 20:15 Uhr - 20:45 Uhr KOPF-Kino | Popcorn für zwei
 

27.02.2021, 13:00 Uhr - 14:30 Uhr Samstags um Eins: Warum am 14. März SPD wählen?
Hilde Mattheis (MdB) im Gespräch mit den drei SPD-Landtagskandidaten der Ortenau, …

Alle Termine

Social Media

  

Presse Aktuell Lahr-Wolfach

Lahrer Zeitung

   

Schwarzwälder Bote

    

Badische Zeitung

   

Mittelbadische Presse

  

Stadtanzeige & Guller:

   

Neues aus BaWü

25.02.2021 17:58
Warum SPD wählen?.
DAS WICHTIGE JETZT

Die Pandemie hat überdeutlich gemacht, welche wichtigen Themen seit Jahren in Baden-Württemberg auf der Strecke geblieben sind: Sichere Arbeit, gute Bildung, bezahlbarer Wohnraum und bessere Pflege.

Corona hat unseren Wahlkampf verändert. Mit digitalen Talks, virtuellen Sprechstunden und Social Media Events gehen wir in diesem Wahlkampf neue Wege. Doch das ist nicht nur den Einschränkungen der Corona-Krise geschuldet, an der Digitalisierung unserer Partei arbeiten wir schon länger.

Corona lässt uns aber auch auf klassische, altbewährte Wahlkampf-Formate zurückgreifen. Mit dem SPD-Wahlkampf-Magazin DAS WICHTIGE bringen wir unsere Themen dorthin, wo sie derzeit am hitzigsten diskutiert werden: in den eigenen vier Wänden. Rund eine Million Haushalte in Baden-Württemberg finden unser Wahlkampf-Magazin derzeit in ihren Briefkästen.

Andreas Stoch: "Wer am Montag nach der Wahl nicht mit der Eisenmann-CDU in der Regierung aufwachen will, muss diesmal SPD wählen."

SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch erklärt zu den neuen Umfragewerten des SWR: "Die grün-schwarze Landesregierung verliert deutlich an Zustimmung. Der Kampf um Platz 1 ist entschieden. Eine neue grün-rote Landesregierung ist in Reichweite. Dafür braucht es eine starke SPD im Land. Wir freuen uns über den Zuwachs, und wollen diesen Schwung bis zum Wahltag nutzen und für noch mehr Zustimmung für unsere Politik werben: Für gute Bildung, sichere Arbeitsplätze und besseren Klimaschutz."

Ergebnisse des Virtuellen Bildungsgipfels

Konzept zur Öffnung der Schulen

Auch nach fast einem Jahr Pandemie gibt es noch kein Konzept der Landesregierung, wie Unterricht im Land unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler stattfinden kann. Dabei liegen die Herausforderungen und die Lösungsoptionen seit langem auf dem Tisch.

Andreas Stoch: "Infektionsschutz darf nicht zur sozialen Frage werden!"

SPD-Landeschef Andreas Stoch macht sich angesichts der erweiterten Regelungen zur Maskenpflicht für eine finanzielle Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen im Land stark:

Nicht erst seit der Corona-Pandemie steht der Einzelhandel in den Innenstädten von Baden-Württemberg vor einer großen Herausforderung.

Der SPD-Generalsekretär zu dem aktuellen Fernlernchaos und den Aussetzungen der Lernplattform Moodle im Lockdown:

Die baden-württembergische SPD stellte heute in Stuttgart ihre Kampagne für den Landtagswahlkampf vor.

Angesichts der nach wie vor hohen Inzidenzwerte und der bekannten Mutation des Covid19-Virus muss davon ausgegangen werden, dass die Maßnahmen des harten Lockdowns über den 10. Januar hinaus verlängert werden müssen, so der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch.

Charlys Updates

 
 

 

Offizielle Hashtags 2021

#KopfEntscheidung

#HerzensSache

#DasWichtigeJetzt 

Seitenbesucher 2021

Besucher:426524
Heute:25
Online:3